Paulinus - Wochenzeitung im Bistum Trier

Paulinus - Kopfbereich:

Paulinus - Inhalt:
Paulinus - Hauptinhalt:
"Paulinus"-Leserreise: Griechenland – auf den Spuren des Apostel Paulus

Foto: KNA
Ein Höhepunkt der Reise: die Meteora-Klöster in Thessalien.

"Paulinus"-Leserreise: Griechenland – auf den Spuren des Apostel Paulus

30. Dezember 2016
Diese Reise führt Sie vom 4. bis 11. Oktober 2017 (Herbstferien Rheinland-Pfalz & Saarland) an Orte, deren Namen aus der Apostelgeschichte und aus den Briefen des heiligen Paulus wohl bekannt sind. In Griechenland, dem Ursprungsland unserer abendländischen Kultur, begegnen Sie Spuren aus frühchristlicher und byzantinischer Zeit, eingebettet ins Gebirge und inmitten landschaftlicher Schönheit bleiben sie unvergesslich.

Ihr Erlebnisprogramm

1. Tag – Mittwoch, 4. Oktober
Flug mit Aegean Airlines (Kooperationspartner der Lufthansa) von Frankfurt direkt nach Thessaloniki. Fahrt zum Hotel und Zimmerverteilung. Mit einem Willkommensgetränk stoßen Sie auf einen interessanten Aufenthalt an.
 
2. Tag – Donnerstag, 5. Oktober
In östliche Richtung durch eine schöne Landschaft gelangen Sie nach Philippi. Die Stadt wurde 360 v. Chr. gegründet und nach Philipp II. benannt, als dieser die strategische Wichtigkeit sah. Der Apostel Paulus besuchte Philippi auch während seiner Missionsreisen und gründete hier die erste christliche Gemeinde Europas. Besichtigung der antiken Stätten mit Agora, Theater, Basilika. Anschließend Weiterfahrt nach Amphipolis zum Löwendenkmal an der Strymonbrücke. Mit vielen interessanten Eindrücken kehren Sie gegen Abend zurück in Ihr Hotel zurück.
 
3. Tag – Freitag, 6. Oktober
Der Vormittag ist Thessaloniki, der „Königin des Nordens“ und benannt nach der Schwester Alexander des Großen, gewidmet. Die Stadtrundfahrt führt u. a. vorbei am „Weißen Turm“ (Wahrzeichen der Stadt), der Aristoteles Universität, der Zitadelle, dem Triumphbogen des Galerius, der Rotonda und den alten Stadtmauern, die Ihnen einen herrlichen Blick über die ganze Stadt bieten. Zu den sehenswertesten byzantinischen Kirchen zählen Agios Dimitros und Agia Sophia, die mit wertvollen Kuppelmosaiken ausgestattet sind. Sie verlassen Thessaloniki und fahren nach Veria, eine wichtige Stadt in den Zeiten Philipps und Alexander des Großen sowie Wirkungsort vom Apostel Paulus. Die Paulus-Treppe mit den schönen Mosaiken erinnert an seinen Aufenthalt. Nur ca. 10 km entfernt befindet sich Vergina. Diese antike Stadt und Erholungsort von König Philipp ist berühmt für die Goldschätze und die Königsgräber. Abends erreichen Sie Kalambaka, unterhalb der massiven Meteora-Felsen gelegen, wo Sie übernachten werden.
 
4. Tag – Samstag, 7. Oktober
Nach dem Frühstück kurze Auffahrt zu den „zwischen Himmel und Erde schwebenden“ Meteora-Klöstern (UNESCO Welterbe), die zu den eindrucksvollsten Sehenswürdigkeiten Griechenlands zählen. Wie riesige Adlerhorste hocken die Klöster auf diesen kahlen Felsriesen - niemand weiß, wie die ersten Mönche dort hinauf gelangten. Sie besuchen zwei ausgewählte Klöster mit den einzigartigen Wandmalereien. Aber auch der atemberaubende Ausblick über das gesamte Tal wird Ihnen sicherlich unvergesslich bleiben. Weiterfahrt Richtung Delphi, wo Sie in dem malerischen Bergdorf Arachova übernachten werden.

5. Tag – Sonntag, 8. Oktober
Der Vormittag ist für die Besichtigung der sagenumwobenen Stadt reserviert. Delphi war in der Antike eines der wichtigsten Zentren des griechischen Geisteslebens, der „Nabel der Welt“. Hier saß Pythia auf ihrem Dreifuß und gab Ratsuchenden aus aller Herren Länder ihre vieldeutigen Orakelsprüche. Der heilige Bezirk mit dem Athener Schatzhaus, dem Apollon Tempel und dem Theater sowie das Museum mit dem berühmten Wagenlenker und Meisterwerken klassischer antiker Kunst wird Sie faszinieren. Die Weiterfahrt führt Sie zu der bedeutenden Klosteranlage Ossios Lukas, die zweifelsohne zu den schönsten Denkmälern byzantinischer Kunst zählt. Nach der Besichtigung Fahrt an die ostattische Küste nach Mati (Urlaubsort, ca. 30 km von Athen entfernt), wo Sie Ihr Hotel für die verbleibenden drei Nächte beziehen.
 
6. Tag – Montag, 9. Oktober
Athen, die Wiege der Demokratie und ruhmreiche antike Stadt, ist weltberühmt für ihre historischen Schauplätze und große Kulturgeschichte. Während der ausführlichen Stadtrundfahrt werden Sie sehen, dass Athen auch heute noch das geistige und künstlerische Zentrum sowie der wirtschaftliche Mittelpunkt des Landes ist. Ein Höhepunkt ist sicherlich die Besichtigung der Akropolis, seit 2500 Jahren Wahrzeichen Athens. Unterhalb befindet sich der Areopag. Auf seiner zweiten Missionsreise (49/50 n. Chr.) hielt der Apostel Paulus hier seine bedeutende Rede (Apg. 17). Entlang der Küstenstraße fahren Sie nachmittags an die südliche Spitze zum Kap Sounion. Hier steht der herrliche Marmortempel aus dem 5. Jh. v. Chr., der dem Meeresgott Poseidon gewidmet ist. Ferner bietet sich Ihnen ein fantastischer Panoramablick über die Ägäis.
 
7. Tag – Dienstag, 10. Oktober
Sie können entscheiden, ob Sie den Tag in eigener Regie verbringen möchten oder Sie schließen sich unserem zusätzlich angebotenen Ausflug in die Argolis, die Wiege der griechischen Kultur, an. Zunächst kommen Sie nach Korinth, einst eine der wichtigsten Hafen- und Handelsstädte. Apostel Paulus hat Korinth während seiner 2. und 3. Missionsreise besucht und etwa 18 Monate hier gelebt und die größte christliche Gemeinde Europas gegründet. Lauschen Sie hier vor Ort Auszügen aus den Korintherbriefen. Inmitten einer rauen und wie verzaubert anmutenden Landschaft liegt die mythenumwobene Burg von Mykene mit dem bekannten Löwentor und dem sogenannten Schatzhaus des Atreus. In Epidaurus verehrte man den Heilgott Asklepios wie nirgendwo sonst. Das beeindruckend gut erhaltene Theater aus dem 6. Jh. v. Chr. ist ein Meisterwerk antiker griechischer Baukunst und überzeugt noch heutzutage mit einer außergewöhnlichen Akustik. Auf der Rückfahrt wird ein Fotostopp am Kanal von Korinth eingelegt. Von der in schwindelnder Höhe gebauten Brücke bietet sich Ihnen ein eindrucksvolles Bild dieses berühmten Schifffahrtsweges. Ausflugspreis: € 60,–
 
8. Tag – Mittwoch, 11. Oktober
Mit vielen Eindrücken im Gepäck heißt es Abschied nehmen. Fahrt zum Flughafen von Athen und Direktflug mit Lufthansa nach Frankfurt.

Enthaltene Leistungen

•    Flug mit Aegean Airlines von Frankfurt nach Thessaloniki
•    Flug mit Lufthansa von Athen nach Frankfurt
•    Flughafensteuern & Gebühren und 1 Gepäckstück à 23 kg
•    7 Übernachtungen in Hotels der A-Klasse oder B-Superior
•    Halbpension (Frühstück & Abendessen)
•    Rundreise, Ausflüge & Besichtigungen lt. Programm in einem modernen Reisebus
•    Eintrittsgelder für die lt. Programm vorgesehenen Besichtigungen
•    Diplomierte, Deutsch sprechende Reiseleitung
•    Paulinus-Begleitung
•    Informationsmaterial

Reisepreis

Reisepreis pro Person ab/bis Frankfurt:
1395,00 Euro im Doppelzimmer
1595,00 Euro im Einzelzimmer
60,00 Euro Ausflug Argolis

Anmeldung

Für die Anmeldung und weitere Informationen wenden Sie sich an unseren Reisepartner:
Lloyd Touristik
Freiladestraße 1
27572 Bremerhaven
Telefon (04 71) 9 72 32-0
Telefax (04 71) 9 72 32-22
E-Mail info@lloydtouristik.de
Internet www.lloydtouristik.de



Paulinus - Marginalinhalt:

Im Blickpunkt

"Paulinus"-Leserreisen 2017

Griechenland – auf den Spuren des Apostel Paulus: Die Leserreise führt vom 4. bis 11. Oktober 2017 (Herbstferien Rheinland-Pfalz & Saarland) nach Griechenland – auf den Spuren des Apostel Paulus. Es sind noch Plätze frei!


Synode im Bistum Trier

Die Synode wurde am 29. Juni 2012 von Bischof Ackermann ausgerufen. Die Trierer Bistumssynode hat ihr Abschlussdokument „heraus gerufen – Schritte in die Zukunft wagen“ am 30. April 2016 verabschiedet.


Lebensberatung im Paulinus

An dieser Stelle beantworten regelmäßig Lebensberaterinnen und -berater aus den Einrichtungen des Bistums Trier Fragen zu verschiedenen „Problemfeldern“ des Lebens, zum Beispiel aus den Bereichen Erziehung, Ehe oder Familie. Wenn Sie zu einem Problem Beratung oder Antworten suchen, können Sie sich entweder an die „Paulinus“-Redaktion, Postfach 3130, 54221 Trier, oder direkt an die Lebensberatungsstellen im Bistum Trier wenden. Viele Paulinus-Beiträge aus der Praxis der Lebensberater finden Sie im Paulinus-Archiv/Lebensberatung.


Einfach Leben

Ein eigenes Haus, ein Auto, regelmäßiger Urlaub, Fernreisen, ein möglichst gut gefülltes Bankkonto. So sah lange Zeit der Traum vom Wohlstand aus. Doch immer mehr setzt sich heute die Erkenntnis durch: „Viel haben“ heißt noch nicht „gut leben“, und „weniger ist vielleicht mehr“. In Zusammenarbeit mit Barbara Schartz vom Themenschwerpunkt Schöpfung bei der Katholischen Erwachsenenbildung im Bistum beleuchten wir das Thema in einer lockeren Serie und stellen Menschen vor, die für Veränderung eintreten oder anders leben.



Video

  • Von der Saar an den Jordan
    Hannah Wiegand aus Saarbrücken absolviert ihren Freiwilligendienst bei einer christlichen Gemeinschaft in Jordanien, die ein Heim für Kinder und eine Schule unterhält.
  • Bischofsweihe Franz Josef Gebert
    Franz Josef Gebert ist am 3. September von Bischof Dr. Stephan Ackermann im Dom zu Trier zum Weihbischof geweiht worden.
  • Fünf für Einen – Radeln für Bolivien
    Radfahrer haben 193 Bäume für Bolivien beim Rundkurs um den Trierer Dom erradelt (Video: Ernst Mettlach).
  • Paulinus: Beim Adveniatchef zuhause in Düppenweiler
    Adveniatchef Pater Michael Heinz hat den "Paulinus" bei seinen Eltern in Düppenweiler empfangen (Video: Zeljko Jakobovac).
  • Frauenkirche Köllerbach
    In der Begegnungskirche in Köllerbach sollen Frauen Kraft tanken, sich über ihren Glauben austauschen und Begabungen entdecken (Video: Linda Bößing).
  • Weitere Videos
    Weitere Videos des Paulinus finden sich auf www.youtube.com/PaulinusTrier




Paulinus - Fuss: